DIY | Rezepte

Osternester aus Hefeteig

15. April 2019

Wie ihr schon in meinem Beitrag „Ostereier natürlich färben“ gelesen habt, habe ich für die Klasse meines Sohnes Osternester aus Hefeteig gebacken.

Das Rezept zum Nachmachen für 10 Osternester findet ihr hier.

Zutaten

  • 550g Vollkorn Weizenmehl
  • 100g Puderzucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eigelb
  • 65g Butter
  • 250ml Milch (lauwarm)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Hagelzucker

Und so wird der Teig gemacht:

  1. Butter zerlassen.
  2. Milch erwärmen, so dass sie lauwarm ist.
  3. Hefe in die lauwarme Milch bröseln.
  4. Mehl, Puderzucker, Salz und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren.
  5. Nun die Eier trennen und die 3 Eigelb zu den trockenen Zutaten geben.
  6. Butter und die Milch-Hefemischung ebenfalls hinzufügen und alles auf kleiner Stufe mit Knethaken kneten, bis der Teig sich vom Rand löst.

Nun den zugedeckten Teig 45 Minuten gehen lassen. Ich stelle ihn immer auf unsere Heizung. Man kann ihn auch bei geringer Hitze (Umluft) in den Backofen stellen.

Nun noch einmal kneten. Danach habe ich den Teig in 10 Kugeln (je 90g) geteilt und anschließend die Kugeln jeweils in 3 Teile (lange „Strähnen“, etwa 15-20cm lang) geteilt und gerollt. Diese dann als Zopf flechten und die Enden „verkleben“.

Vor dem Backen mit Ei bestreichen (vorher verquirlen) und den Hagelzucker drüber streuen.

Nun werden die Nester bei 170 Grad Ober- und Unterhitze 15-18 Minuten auf mittlerer Schiene gebacken.

Zum Schluss die Eier hineinstellen und verschenken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.