Brasilien | Südamerika | Zweite Elternzeit

Copacabana und Zuckerberg, ähm… Zuckerhut oder Zuckerbrot?!

18. März 2015

Ein paar ToDos haben wir uns für Rio mitgenommen. Einen Caipi an der Copacabana, eine Kokosnuss am Strand und natürlich auf den Zuckerhut! Das haben wir heute in Angriff genommen. Zuerst ging es zum Strand.

Heute stand der Strand Copacabana auf dem Programm. In Ipanema waren wir ja schon. Mit der Metro sind wir mittlerweile schon so gut vertraut, dass wir vorher gar nicht mehr auf den Plan schauen. *grins* Wenn man mit Kinderwagen in die Bahn einsteigt, springen mindestens 3 Personen auf, die einem den Sitzplatz förmlich aufdränge, selbst wenn man dankend ablehnt. Dort kommt man dann auch mit Leuten ins Gespräch, die einem sagen, wo man aussteigen muss. Die Kinder werden auch während der ganzen Fahrt unterhalten!

Von unserem ersten Strandbesuch wussten wir, dass immer wieder jemand mit Eis, Caipi oder anderen tollen Dingen vorbei kommt. Darum hatten wir Charlie versprochen, dass er sich dann ein Eis aussuchen darf. Heute kam niemand. Also sind Charlie  und ich den Weg zur Promenade zurück, um dort Eis, eine Kokosnuss und den Caipi zu kaufen. Ja, Kokosnuss und Capi gab es, ein Magnum war, aber etwas zu groß für Charlie. Da niemand Englisch versteht, habe ich mit ein paar Brocken Spanisch und Händen und Füßen gesagt, dass sie mal den Capi und die Kokosnuss fertig machen sollen und wir noch schnell ein Eis holen. Am nächsten Stand wurde uns gesagt (soweit ich das verstanden habe, dass es 3 Stände weiter Kindereis gibt. Naja diese waren aber auch ein paar hundert Meter entfernt. Also ich mich schon ein Magnum, von dem er nur 3 mal abbeißen würde, kaufen sah, lief ein Eisverkäufer Anna vorbei. Passend zu Brasilien, gab es ein Fussballeis für den Weltmeister.

Nun konnten auch wir unseren Caipi genießen.

Jetzt entschieden wir uns zum Zuckerhut zu fahren. im Reiseführer stand welchen Bus wir nehmen sollten.

 

Warum Zuckerberg oder Zuckerbrot. Zuckerberg sage ich immer aus Versehen. Und Zuckerbrot ist die wörtliche Übersetzung. Warum heißt er dann im Deutschen anders? Ich werde das mal recherchieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.